Der Bio-Markt wächst – Nachhaltiger Konsum Studie 2019

0
115
nachhaltiger-konsum-studie-2019-titelbild
Nachhaltiger Konsum, Studie 2019

Wir lieben spannende Zahlen, Daten und Fakten zur Nachhaltigkeit. Mit der „Nachhaltiger Konsum Studie 2019″ – haben wir heute eine neue Studie von M Science (Unit der GroupM) entdeckt, zu der wir eine kurze Einschätzung der Ergebnisse geben.

Unsere Prognose vor dem Lesen: Allgemein steigt das Interesse und viele Personen sagen „Ja, ich treffe bewusst nachhaltige Entscheidungen“. Aber stimmt das wirklich oder ist das nur Ergebnis unserer „Instagram-Blase“, in der wirklich die absolute Mehrheit aktiv Interesse an nachhaltigem Leben zeigt?

5 spannende Fakten zu nachhaltigem Konsum

Leider ist die Studie aktuell nicht öffentlich zugänglich, von den bisher bekannten Ergebnissen finde ich folgende fünf Punkte am spannendsten:

  1. 57% der Deutschen interessieren sich stark für das Thema Nachhaltigkeit.
  2. 41% der Deutschen fühlen sich grundsätzlich gut informiert.
  3. 33% der Deutschen achten auf Abfallvermeidung.
  4. 30% verzichten auf Plastik.
  5. 25% achten besonders auf den Kauf von regionalen und saisonalen Produkten.

Auch spannend ist das Thema Werbung. „Tu Gutes und sprich drüber“, sagt man ja so oft, aber bitte authentisch bleiben ist die Devise.

  • 49% der Deutschen finden es gut, wenn Marken in ihrer Werbung nachhaltige Themen aufgreifen.
  • Nur 23% der Deutschen bewerten die aktuellen Kampagnen als glaubwürdig.

In welchen Bereichen deckt die Studie Verbesserungspotenzial auf?

Ganz klar ist das Thema Mode deutlich schwächer, was nachhaltigen Konsum angeht. So achten im Bereich Kleidung nur 36% der Deutschen beim Kauf auf Nachhaltigkeit. Bei den Lebensmitteln sind es im Vergleich dazu mit 64% fast doppelt so viele.

Die größten Barrieren für nachhaltigen Konsum sind der Studie nach auch schnell aufgelistet.

  1. 50% nennen „Hoher Preis“ als Hürde
  2. 46% mangelnde Verfügbarkeit „guter“ Produktalternativen
  3. 43% der Deutschen bemängeln eine eindeutige Kennzeichnung.

Nachhaltiger Konsum Studie 2019 – mein Fazit

Also: hatten wir recht. Ganz neue Erkenntnisse bringt die Studie nicht, dennoch ist es spannend zu sehen wie stark das Thema wächst, bzw. dass wirklich schon die Mehrheit der Deutschen zumindest SAGT, dass sie auf Nachhaltigkeit achten.

Die Schwäche der Studie ist in meinen Augen weiterhin nur die Befragung der Personen, denn wenn die Umsätze an Biolebensmitteln weiterhin nur knapp 10% liegen, zeigt sich eine zu große Abweichung von wollen und machen. Und das, selbst wenn sich Umsatz und Marktanteil von Bio Produkten laut Umweltbundesamt in den letzten 10 Jahren verdoppelt haben. Es reicht vielleicht nicht aus nur Bio-Eier zu kaufen, wenn man bewusst die ökologische Landwirtschaft unterstützen will, um in Deutschland bspw. die Pestizidbelastung zu senken. Zudem hat Fair-Fashion aktuell noch Informationsbedarf, den wir auch noch aufgreifen werden.

Unserer Meinung nach ist da noch viel Luft nach oben beim nachhaltigen Konsum, denn erst wenn die Umsätze einen Marktanteil von 50% erreichen kann man wirklich davon sprechen, dass die Mehrheit der Deutschen auf Nachhaltigkeit achtet.

So, und ganz zum Schluss möchte ich noch erwähnen, dass es bei Nachhaltigkeit allgemein darum geht weniger zu konsumieren und damit Ressourcen zu schonen.

Weiter lesen:

„Nachhaltigkeit, was kann ich tun“ – hier geht es im Artikel darum, warum ich angefangen habe beim Thema Nachhaltigkeit wirklich AKTIV zu werden.

Quelle: WUV (Zugriff am 4.7.2019) und UBA (Zugriff 5.7.2019)

Photo by Daniel von Appen on Unsplash

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here