Saisonkalender Mai – Spargel und Erdbeeren

0
saisonkalender-mai-spargel
Saisonkalender Mai: grüner Spargel

Saisonkalender Mai, das bedeutet eine einfache Übersicht von regionalem Obst und Gemüse mit der geringsten Klimabelastung. Die Informationen basieren auf den Daten der Verbraucherzentrale, die genau diesen Schwerpunkt in ihrer Darstellung wählen und weshalb wir darüber schreiben.

Wer sich ausgewogen und nachhaltig ernähren möchte, der sollte genau darauf achten, nämlich neben Fleischreduktion auch auf Obst und Gemüse sind geringer Klimabelastung zu achten und diese wirklich oft in den Wochen-Essensplan einzubauen.

Wir freuen uns im Mai auf jeden Fall wieder über frischen deutschen Spargel. Was es zudem im Mai frisch auf den Tisch gibt findet ihr in den nächsten Abschnitten.

Saisonkalender Mai – Obst im Mai

Saisonales Obst im Mai mit geringer bis mittlerer Klimabelastung (tendenziell eher Lagerware):

  • Äpfel
  • Erdbeeren

Im Mai gibt es endlich die ersten deutschen Erdbeeren – meist im „geschützten Anbau“ also mit Abdeckung unter Folie bzw. Vlies, dafür aber ungeheizt. In diesem Jahr (2020) war die Ernte sicherlich auch bedingt durch den sehr warmen und überdurchschnittlich trockenen April – da gab es tatsächlich sogar im April schon erste deutsche Erdbeeren, die normalerweise Mai/Juni ihren Saisonbeginn haben.

Saisonkalender Mai – Gemüse im Mai

Wie immer an dieser Stelle eine kleine Aufteilung nach den „besten“ und nachhaltigsten Gemüse. Dazu beginnen wir mit dem Gemüse mit der niedrigsten Klimabelastung und danach Gemüse mit geringer bis mittlerer Belastung durch Anbau und Lagerung.

Saisonales Gemüse im Mai mit sehr geringer Klimabelastung (vor allem Freiland)

  • Blumenkohl
  • Brokkoli
  • Erbsen
  • Kohlrabi
  • Porree / Launch
  • Radieschen
  • Rettich
  • Rhabarber
  • Spargel
  • Spinat
  • Zwiebel (Bund, Lauch- und Frühlingszwiebeln)

Saisonales Gemüse im Mai mit geringer bis mittlerer Klimabelastung:

  • Chicorée
  • Chinakohl
  • Fenchel
  • Kartoffeln
  • Möhren / Karotten
  • Rote Bete
  • Rotkohl
  • Sellerie / Stangensellerie
  • Spitzkohl
  • Weißkohl
  • Wirsingkohl
  • Zwiebeln

Saisonales Gemüse im Mai mit hoher Klimabelastung (Produkte aus beheizten Gewächshäusern) – da muss man tatsächlich ein bisschen aufpassen, denn dann ist regionales Gemüse eben nicht „gut“.

    • Gurken (Salatgurken und Minigurken)
    • Tomaten (Gewächshaus)

Bei den saisonalen Salaten startet im Saisonkalender Mai die Saison für Eissalat, Endiviensalat und Romanasalat. Zudem gibt es deutschen Feldsalat, Kopfsalat und leckeren Rucola, den wir in diesem Jahr schon wirklich oft und bewusst eingeplant haben, ob auf selbstgemachter Pizza, als Teil einer Kumpirfüllung oder einfach mal auf eine Pasta geschmissen. Sehr zu empfehlen.

Saisonkalender Mai – Gemüse des Monats: Spargel

Wir bleiben beim Spargel als Gemüse des Monats. Okay, die Erdbeere hätte es auch werden können, aber frischen Spargel gab es heute bei uns auf Pizza, daher musste ich das heute hier noch einmal schreiben. Tipps wie man Kinder an Spargel heranführen kann findet ihr im Saisonkalender April – das klappt tatsächlich bei uns sehr gut.

Wusstet ihr, dass ihr die beliebte Sauce Hollandaise auch einfach mal als vegane Variante testen könnt um noch weiter tierische Lebensmittel zu reduzieren? Einfach mal testen – z.B. als Rezept bei Lecker.de.

Weiter lesen:

Warum wir saisonales und regionales Obst und Gemüse so gut finden steht am Ende des Saisonkalenders Januar.

Und seit Juni geht es dann HIER weiter.

Quelle: Verbraucherzentrale – Heimisches Obst und Gemüse (Zugriff am 01.05.2020)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here